Vorher – Nachher, ein gelungenes Facelifting für das HOTEL AM MEER

Seit Ende Februar bis kurz vor Ostern hat sich die Fassade des HOTEL AM MEER einer Schönheits-OP unterzogen. Man kommt halt in die Jahre und muss was tun, um mitzuhalten odrrr 🙂 .

Für die neue Fassadenoberfläche wurde diesmal ein mineralischer Feinputz ausgewählt und eine ebensolche Farbe. Neben den großen bauphysikalischen Vorteilen derartiger Baustoffe, ging es mir jedoch ebenso um die Wirtschaftlichkeit. Nachweislich müssen solche geputzten Fassaden nämlich gar nicht bzw. kaum noch gestrichen werden, ähnlich bei alten Rathäusern oder Schlössern – interessant oder?

Hierzu muss man jedoch erst einmal eine Firma finden, die solche Techniken noch beherrscht und die saubere Putzflächen herstellen kann und das ist nicht ganz einfach.

Natürlich bleiben wir bei einem hellen Ton, jedoch nicht mehr in diesem krassen Weiß, wie es die meisten Fassaden haben. Es wird ein gebrochener und eleganten Ton sein. Zusätzlich wurden auch sämtliche metallenen Balkonhalterungen neu verkleidet und zuvor in einem ähnlichen NCS-Farbton lackiert.

Leider betrifft dies vorerst nur die Fassade der Seeseite und deren Balkone.  Diese Front war besonders aufwendig und einige Widrigkeiten haben nicht mehr zugelassen.

Ab dem Herbst geht’s dann weiter auf die anderen Gebäudeseiten, so wie es die Witterung und unsere Belegung zulassen. Das ist halt die Besonderheit aber auch die Schwierigkeit in einem Hotel.

Somit ist das HOTEL AM MEER bald einmal runderneuert! Nach 2012 als die kompletten Zimmer, das Erdgeschoss und die Glasfassade etc. pp. fällig waren, kamen im letzten Jahr der neue meerspa und sämtliche vergrößerten Balkonöffnungen hinzu.

Das zusammen genommen ist der Grund, weshalb das HOTEL AM MEER auch nach 22 Jahren noch so gut aussieht!
Schönheit kommt zwar meistens von innen, aber manchmal muss der Bauherr auch nachhelfen 🙂 !  WS.

       
Diesen Blick vom Dach des Hotel am Meer in Binz gab es bei der Besichtigung umsonst.

 

Binz & das HOTEL AM MEER – eine hippe Kombination

So kann ein Tag in Binz aussehen, siehe Fotos! Und nebenbei gesagt: Jeder Tag bei jedem Wetter ist eigentlich wie ein kleines Naturwunder – immer wieder, auch für jemanden wie mich, der hier geboren ist und der hier lebt. Man muss sich nur kleidungstechnisch darauf einstellen 🙂 , das ist der Trick.
Und wenn man dann als Gast noch solch eine Wohlfühloase wie das HAM, also das HOTEL AM MEER, hat – dann erst recht.
Im Anschluss eines ereignisreichen Spaziergangs dann im HOTEL AM MEER in der meerbar zu sitzen und eine heiße Kaffeespezialität von iLLY oder andere leckere Speisen zu genießen und dabei noch immer auf die Promenade und das Meer zu blicken, was will man mehr… .
Und anschließend in die neue schicke Wellnessoase m e e r s p a – mehr geht einfach nicht.
Sie haben Kraft und Gesundheit getankt und Ihrem Körper etwas Tolles gegeben, die neue Woche kann kommen!  WS.

       Die Terrasse ist bald wieder eröffnet

 

 

Die Sonne steigt und steigt…

Die Sonne steigt tatsächlich, wenn auch noch zögerlich – aber Binz ist ja eh zu allen Jahreszeiten eine Reise wert. Diese Aufnahme liegt einige Monate zurück, wie zu erkennen ist 🙂 , und wir freuen wir uns auf steigende Temperaturen und auf dieses spezielle Feeling, das Binz ausmacht.

Das HOTEL AM MEER ist aber auch zu dieser Zeit gut gebucht, und wir sind perfekt vorbereitet für Ihren geplanten oder spontanen Besuch. Für gutes Essen und ebenso gute Drinks sorgt die meerbar und für Ihre perfekte Pflege und Entspannung  sind Sie im neuen m e e r s p a  bestens aufgehoben. Bis bald also!  WS.

Silvester im HOTEL AM MEER war der Knaller

Die Party im HOTEL AM MEER & SPA war perfekt, wie immer: „The same procedure as every year.“
… und irgendwann gibt es zum alljährlichen Champagnerempfang auch das Eisbärenfell in der Lobby, meine lieben Gäste 🙂 .
Alle Räumlichkeiten waren wie immer festlich geschmückt und das Restaurant meerbar war pünktlich zum Empfang um 18 Uhr bereit.
Die Küche hat aufgetafelt vom Feinsten bis hin zum dazu gehörigen Mitternachtssnack.
Pete Stingel am Piano als Überraschungsgast war auch wieder einmal im HOTEL AM MEER – wer nicht dabei war hat etwas verpasst!
Und auch der mittlerweile bekannte DJ Jörg hat wie immer sehr gut in unserer meerbar aufgelegt und bis um 4 Uhr wurde getanzt und gefeiert.

Vielen Dank allen anwesenden Gästen und meiner fleißigen Crew für das tolle Gelingen – es hat wieder großen Spaß bereitet.     WS.

054 026 008

049 006 034

029 057 014