Alle Artikel veröffentlicht in ‘Allgemein

Regionales Handwerk, das schmeckt!

Als Familienbetrieb liegt uns, dem HOTEL AM MEER in Binz, die Zusammenarbeit mit regionalen und privat geführten Unternehmen besonders am Herzen. Davon zeugt unter anderem die seit 1995 bestehende Kooperation mit der Kleingärtnerei von Ute und Dieter Sandhop aus Strachtitz bei Garz. Uns vereint die gemeinsame Wertschätzung für lokale Produkte. So oft wie möglich liefern uns die beiden erntefrisches Gemüse auf die Teller unserer Restaurants meerbar (im HOTEL AM MEER & SPA) und nixe (im nixe | Boutiquehotel & SPA). Wir haben die beiden bei einer ihrer Auslieferungstouren auf eine schöne Tasse Kaffee eingeladen und mit ihnen über ihren seit mehr als 40 Jahre bestehenden Betrieb – im Zuge der Woche der Nachhaltigkeit auf Rügen – geplaudert.

Frisches Gemüse für das HOTEL AM MEERUm etwa drei Uhr in der Nacht steht das Ehepaar Sandhop auf, um unter anderem Kräuter, Blumenkohl, Kürbis, Mangold und Kartoffeln von ihrem circa 1 ha großen Grundstück im Süden der Insel Rügen zu ernten. Die am Abend zuvor bestellte Ware wird dann über die ganze Insel verteilt ausgefahren: Ob Campingplatz oder Hotellerie, das Gemüse der Gärtnerei Sandhop überzeugt mit erstklassiger Qualität abseits von Supermarkt-Konformware.

Wir schätzen an ihrem Gemüse vor allem die immer schon natürlichen, biologischen Anbaubedingungen ohne chemikalischen Zusatz. Das Grundstück von Ute und Dieter liegt auf einem ehemaligen Sumpfgebiet. Der Boden ist nahrhaft und gibt dem Gemüse selbst in trockenen Sommern das notwendige Wasser. Unsere eigene Geschichte, aus der Bäckerei Schewe entwachsen, lässt uns die Handwerksarbeit des Gärtner-Ehepaares besonders schätzen: Kartoffelkäfer werden händisch vertrieben, Gründünnung und Brenesseljauche sind eine Selbstverständlichkeit. Daraus entwachsen selbst alte Sorten wie die Arkula-Kartoffel, schon zu DDR-Zeiten eine Delikatesse.

Frisch aus der Gärtnerei auf den TischDas Ehepaar ist aber auch immer offen für neues geblieben. Seit Kurzem begeistern sie mit dem Anbau von Jiaogulan, der asiatischen „Pflanze des Lebens“. Das Superfood soll Krebserkrankungen verhindern und zu Unsterblichkeit verhelfen. Ob das der Grund ist, weshalb die 77-jährige Ute und der 3 Jahre ältere Dieter noch immer selbst am Feld stehen? Die Begeisterung für ihre Produkte lässt sie nach wie vor selbst Kisten schleppen. Dabei hilft nur ein weiterer Mitarbeiter! Die Jungtriebe für ihr Gemüse erhalten sie vom Bio-Hof Hagedorn in Wesenberg. Die weitere Aufzucht verläuft zwar ohne Zertifizierung, aber die naturbelassene Landarbeit gibt der Ware des erfahrenen Gärtnerei-Ehepaars eine authentische, ursprüngliche Qualität.

Bis 12.10.2019 haben unsere Restaurants Kürbis aus der Gärtnerei Sandhop auf der Karte. Die aktuelle Karte ist für die Woche der Nachhaltigkeit eigens von unserer Küche kreiert worden.

Diese Qualität mit anderen zu teilen, hat alte Hobbies wie Fußball oder die Schauspielerei längst vergessen lassen. Lieber gehen sie auch mal in Schlafanzug und Gummistiefeln aufs Feld, um vorbeifahrenden Gemüse-LiebhaberInnen etwas Erntefrisches in den Korb zu packen. Und diese Begeisterung von Ute und Dieter ist ansteckend: gerne würden sie den RüganerInnen und unseren Gästen vom HOTEL AM MEER in einer Verkostung zeigen, wie Natur von der Insel Rügen schmeckt!

Das Ehepaar Ute und Dieter von der Kleingärtnerei Sandhop Wir denken schon seit einiger Zeit über eine solche gemeinsame Aktion nach. Bis dahin freuen wir uns weiterhin, dass wir die vitale Handarbeit der beiden unseren Gästen als kulinarischen Genuss servieren dürfen. Vielleicht setzen wir ja schon demnächst die Lieblingsspeise der Sandhops, Schmorgurken mit Pellkartoffeln, auf unsere Karte? Solche traditionellen Leckereien einmal neu zu interpretieren, wäre eine schöne Aufgabe für unsere Küchenchefs im neuen Jahr!


Größere Karte anzeigen

Am Ende der Tasse Kaffee und des Gesprächs sprechen Ute und Dieter noch eine Einladung in die Gärtnerei aus: „Liebe Gäste, besucht uns doch auf dem Heimweg nach einem entspannten Urlaub am Meer! Der Kühlschrank zu Hause ist sicherlich leer. Mit unserem Gemüse könnt ihr die genussvolle Zeit auf der Insel Rügen mit in euren Alltag nehmen…“. Unsere Adresse lautet: 18581 Putbus, Ortsteil Strachtitz 4. Bis bald!

 

Zur Initiative der Insel Rügen: Woche der Nachhaltigkeit
Informationen zum Restaurant gibt es hier: meerbar | restaurant & bar

I am so pretty…

Anlässlich des 24. Geburtstages des HOTEL AM MEER am 25. Mai wurden die Buchstaben am Haupteingang noch einmal richtig zum Glänzen gebracht. Dafür strecken sich die Mädels aus dem Housekeeping gerne einmal in die Höhe. Merci!

SAVOIR VIVRE! Lunch im nixe Restaurant…

mit Austern Fine de Claire No.2, Belgischen Pommes mit Trüffelmayonaise, Crevettes Roses oder Jahrgangssardinen No. 30 …. Auf der schicken Terrasse mit ungestörtem Blick auf die Ostsee und einem Glas Cremant Rosé in der Hand. Hausgebackenen Blechkuchen mit Schlagobers und einem illy Kaffee dazu haben wir natürlich auch für euch!